Blog

 

Billy Idol

22. November 2014

Auf seiner Tournee machte heute Billy Idol halt in Luzern. Ich wollte ihn eigentlich versuchen beim Hotel zu teffen fuhr dann jedoch direkt zur Messehalle. Dort traf ich um 15:20 Uhr ein und schaute gleich beim Hintereingang vorbei. Die Gitter waren geschlossen und an ein Herankommen war nicht zu denken. Um 16.30 Uhr musste ich beim VIP-Eingang sein den ich kaufte ein Meet & Greet mit Billy Idol. Das Kleingedruckte wurde erst NACH dem Kauf angezeigt und dort stand "There are no autographs at the M&G"! Ich war wohl nicht die einzige die ziemlich verärgert war...

Um 16.30 Uhr wurden wir zuerst begrüßt und nach der Ticket- und Ausweiskontrolle direkt zum Merchandising Stand geführt. Etwas später mussten wir alle Taschen deponieren und eine Reihe bilden. Billy Idol und Steve Stevens kamen dann in die Halle und jeder durfte für ein paar Sekunden zwischen die beiden stehen und es wurde ein Foto gemacht. Ich frage bei der Verabschiedung Billy ob er mir ein Foto signierten würde und er meinte "yes". Ich lief zu meinen Sachen, holte die Fotomappe und stellte mich ans Ende der Schlange aber nicht lange. Sein Manager hat mich gesehen und kam wie eine Furie auf mich los. Ich sollte sofort die Halle verlassen blabla blabla blabla. So schnell gab ich aber nicht auf, ich erzählte im das Billy einverstanden sei und mir das Foto signieren würde. Er hat dann ziemlich unverständlich etwas erzählt und meinte zum Schluss "after the show".  Ich nahm meine Sachen und verließ die Halle, schließlich wollte ich ja keinen weiteren Ärger. Nach knapp 10 Min war der ganze Spuk vorbei, ca. 50 Personen hatten ein Foto mit Billy und Steve und Autogramme gab es keine.

Ich standen dann gut 3 Stunden im Foyer und warteten bis pünktlich um 21.00 Uhr das Konzert von Billy Idol begann. Die Vorgruppe war zum vergessen und ehrlich gesagt war heute die Stimme von Billy Idol auch nicht in Topform. Ich persönlich war vom Konzert etwas enttäuscht, vielleicht lag es auch daran, dass ich ihn bereits im Sommer live gesehen hatte und er mehr oder weniger die gleichen Lieder wie in Pratteln spielte obwohl am 21. Oktober ein neues Album von ihm erschien. Da ich noch ein Autogramm wollte blieb ich bis zur ersten Zugabe in der Halle.

Ich lief zum Auto, zog mir zwei Jacken über und marschierte zum Hinterausgang. Die Tore waren, wie erwartet nach wie vor geschlossen, man sah jedoch den Ausgang der Halle und die Tourbusse auf ca. 50 bis 100 Meter Entfernung. Als der Manager von Billy Idol zum Bus bzw. wieder zurüch zur Halle lief sprach ich ihn an. Ich wollte wissen was nun mir meinem Autogramm wird, er meinte ja in der Halle "after the show". Er kam zu mir hinüber, nahm mein Foto und etwas wiederwillig noch ein Foto und Booklet von zwei anderen Personen und verschwand in der Halle. 10 Min. brachte die drei Sachen signiert zurück. Mein Foto wurde von Billy Idol mit Widmung signiert, die beiden anderen Sachen waren leider verschmiert. Ich stellte mir nachträglich noch die Frage ob es Absicht war mit dem verschmieren, er wollte ja eigentlich nur mein Foto mitnehmen...

Wir warteten noch bis Steve Stevens die Halle verliess und dann war es auch Zeit nach Hause zu fahren. Kurz nach Mitternacht war ich wieder in Oensingen.   




zurück


Neuer Kommentar

0 Kommentare


zurück