Armin Mueller-Stahl, Thomas Gottschalk

28. September 2015 - Autogramme

Ich bin kurz vor 18.00 Uhr in Zürich eingetroffen und mir war vorher schon klar, dass ich Armin Mueller-Stahl verpassen werde. Natürlich hoffte ich, dass es evtl. ganz knapp reichen könnte, dem war jedoch nicht so. Ich stand dann beim Kino Arthouse Le Paris wo ihm das "Goldene Auge" überreicht wurde. Zum Glück hat mich jemand informiert, dass er den Hintereingang nimmt. Also nichts wie dorthin und ein paar Minuten später tauchte er auch auf. Er war schon spät dran und die Verleihung dauert auch nicht stundenlang also wartete ich bis danach. Er war sehr nett, auf die Frage nach einem Foto antworte er "Ja gerne, ich bitte sogar darum, deshalb bin ich doch hier". Ein sehr charmanter Herr der für seine 85 Jahre noch sehr gut aussieht.

In der Zwischenzeit war es 19.04 Uhr und eigentlich sollte ich schon seit gut 30 Min. beim Kaufleuten stehen. Dort lass heute Thomas Gottschalk aus seinem Buch "Herbstblond". Als ich so gegen 19:20 Uhr dort eintraf wurde ich gleich von zwei Freunden empfangen. Sie haben Herr Gottschalk noch nicht gesehen; sehr gut, doch nicht zu spät. Leider sahen wir ihn viel zu spät als er gerade ins Kaufleuten ging.

Wir sind dann um den Block gelaufen und sahen Thomas Gottschalk während der Pressekonferenz zu. Ich versuchte dann immer mal wieder Augenkontakt herzustellen was mir auch gelang. Nach der PK deutete er mir und den anderen zu, wir sollen zur Türe kommen. Die Türe wurde geöffnet und er schrieb jedem 1-2 Autogramme und ein Foto konnte ich auch machen. Seine Begleiterin meinte "ich hatte eigentlich etwas anderes mit dir vor" aber das kümmerte ihn nicht. Dann musste er aber doch los zur Lesung :-)

Wir sind dann zum Festivalzentrum zurück und ich traute meinen Augen kaum. Wo sind sie mit den Absperrungen hin? Wir warteten auf Ben Foster und Stephan Frears. Beide kamen zu Fuss, Ben lief an uns vorbei, winkte kurz, das war's. Was soll denn das? Dafür nahm sich Stephen Frears Zeit für uns und hat Autogramme geschrieben und mit mir ein Foto gemacht.

Wir sind dann alle auf die andere Seite gerannt und ja, ohne Absperrung war das Chaos doch vorprogrammiert. Zuerst standen alle noch artig in einer bzw. zwei Reihen (rechts und links vom Teppich). Als Ben dann in der Nähe war rannten sie wieder wie Vollidioten auf ihn los. Genau diejenigen haben ihn bekommen, die anderen gingen leer aus… Ich bin dann kurz nach 21.00 Uhr nach Hause gefahren, es war mir einfach zu blöd.

Morgen mache ich Pause.   

zurück

Neuer Kommentar

0 Kommentare


zurück