Blog

 

Queen

19. June 2016

Seit Donnerstag waren Brian May, Roger Taylor und Adam Lambert in der Schweiz aber ich konnte mich einfach nicht motivieren nach Zürich zu fahren. Zu sehen war sie am Freitag in Hinwil beim „Rock the Ring“-Festival und das liegt so gar nicht in meiner Nähe. Ich habe erfahren, dass sie noch einen Tag länger in der Schweiz bleiben und vermutlich erst am Sonntag weiterfliegen. Aber auch am Samstag konnte ich mich nicht motivieren nach Zürich zu fahren. Es liess mir dann aber doch keine Ruhe und als ich die Nachricht bekam, dass sie am Sonntag gegen 16.00 Uhr abreisen war für mich klar, dass ich es doch noch versuchen wollte.

Ich bin um 13.10 Uhr losgefahren und war dann auch eine Stunde später bereits beim Flughafen. Ein Freund von mir stand beim Hotel und hielt mich auf dem Laufenden. Um 15.34 Uhr bekam ich dann einen Anruf mit der Mitteilung, dass Roger Taylor gerade beim Hotel losgefahren ist. Etwas später fuhr dann wirklich ein „Rock the Ring“ Van vor, jedoch nur mit viel Gepäck und anscheinend dem Manager von Queen. Das Gepäck wurde weggebracht und der Manager kümmerte sich nun um mich :-) Wie ich das Konzert fand und ob ich ein Fan sei. Ich habe vorgeschwärmt wie gut ich Adam finde und das er einen sehr guten Job mache etc. Er erklärte mir danach, wie es ablaufen wird: Roger Taylor, Brian May und Adam Lambert werden mit Limousinen vorgefahren und ich soll einfach bleiben wo ich bin. Sie würden mich dann sehen, auf mich zukommen und sobald ich aber auf sie zugehe, würde er abbrechen. Ich müsse aber auch akzeptieren, wenn sie nichts schreiben möchten. Ok, für mich stimmt das und so habe ich brav gewartet bis als erstes Roger Taylor in einer Limousine vorfuhr. Der Manager höchst persönlich hat dann Mr Taylor zu mir geschickt! Er war sehr nett, signierte zwei Fotos für mich und lächelte in meine Kamera. Sekundenbruchteile später sind 5 weitere Sammler aufgetaucht die vorher noch beim Hotel standen. Kurz vor der Ankunft von Brian May erklärte der Manager auch ihnen die Regeln. Es lief sehr gesittet ab und so bekamen wir auch problemlos je ein Autogramm von Brian May inkl. Selfie. Als letztes folgte noch Adam Lambert und wie erwartet hat er nur kurz gelächelt und verschwand im Flughafengebäude ohne einen Stift in die Finger zu nehmen. Langsam aber sicher vermute ich, dass er gar nicht schreiben kann….. Um 16.11 Uhr stieg ich ins Auto und machte mich zufrieden auf dem Heimweg.




zurück


Neuer Kommentar

0 Kommentare


zurück