Blog

 

Danny Trejo

18. May 2019

Einmal etwas anderes…

Ich bin mit einem Freund um 13.00 Uhr in Oensingen losgefahren, Ziel war eine Tattoo Convention in Conthey. Nein, ich wollte mir kein neues Tattoo stechen lassen sondern ein Autogramm von Danny Trejo sammeln. Wir wussten nicht genau wie was wo und fuhren einfach mal hin. Kurz vor 15.00 Uhr sind wir in Conthey eingetroffen, die Halle war relativ klein und überschaubar. Gleich beim Eingang hing ein Plan wo sich welcher Tätowierer befindet und natürlich auch, wo wir Danny Trejo antreffen könnten. Wir sind dann gleich direkt zu seinem Stand marschiert und waren über die Preise erstaunt. Es stand

photo & autographe 10.-
selfie 20.-
les deux 25.-

Mein Kumpel war am Rechnen, er hatte 10 Fotos mit dabei und wollte natürlich auch noch ein Foto mit ihm machen. Er erkundigte sich beim Personal wie es den ist, wenn man selbst Fotos mitgenommen hat. Die Antwort erstaunte uns sehr, bei einem selbst mitgebrachten Foto war das Autogramm tatsächlich gratis! Ich hatte zwei Fotos mit dabei und musste nur noch fürs Selfie bezahlen, gab dann aber etwas mehr und sie verstanden die Welt nicht mehr. Sie meinten dann auch, ich hätte für meinen Kumpel auch noch bezahlt. Als dann nach langem hin und her alles geklärt war, fehlte jede Spur von Danny Trejo. Er machte sich in der Zwischenzeit aus dem Staub tauchte jedoch nach etwa 10 Min. wieder auf :-)

Die Schlange war überschaubar, mein Kumpel und ich waren die einzigen zwei die etwas von ihm wollten :-) Ich ging zuerst zu Danny, quatschte mit ihm ein paar Worte auf Englisch und fragte auch nach einer Widmung auf meinen Fotos. Er war irgendwie leicht verpeilt, beim zweiten Foto, keine 30 Sekunden später wusste er schon nicht mehr wie ich heisse, geschweige wie man meinen Namen schreibt. Danach liefen wir zu einer (hässlichen) Fotowand um das Foto zu machen. Er bekam vorher noch den Auftrag das Shirt zu wechseln und so entstand das erste Foto mit nacktem Oberkörper; als ob ich das gewollt hätte :-) Er wollte unbedingt, dass ich so ein Foto mache. Leider hat derjenige der das Foto machte nicht auf mich gehört und stand viel zu weit weg. Meine Kamera ist im "Selfie Modus" und wenn jemand anderer den Auslöser drückt, ist die Entfernung zu weit. Ich konnte ihn dann doch noch dazu bewegen, etwas näher zu kommen und in der Zwischenzeit trug Danny auch endlich ein Shirt. Danach meinte er, dass mein Ehemann wohl eifersüchtig sei, wenn er das Foto sehe. Komischerweise sagte er das zu demjenigen, der das Foto machte mit der Bitte, es für mich zu übersetzen. Er fragte mich dann ob ich französisch spreche und ich sagte "un peux", darauf meinte er "anglais?" und ich sagte "yes". Er sagte dann zu Danny, dass er es mir selbst sagen kann, weil ich englisch spreche. Wie gesagt, er war irgendwie verpeilt, habe ich doch beim Autogramme schreiben schon mit ihm englisch gesprochen.

Wir liefen dann noch durch die Halle und schauten den einzelnen Künstlern beim Tätowieren zu und sind dann nach Montreux gefahren. Mein Kumpel kennt die Mitglieder von Black Tusk und war noch kurz mit ihnen verabredet. Kurz vor 19.00 Uhr war ich dann wieder zu Hause.




zurück


Neuer Kommentar

0 Kommentare


zurück