Blog

 

Starmus - Astronauten

25. June 2019

Starmus ist ein globales Festival für Wissenschaftskommunikation und Kunst, dass die brillantesten Köpfe der Welt zusammenbringt. Dieses Jahr fand Starmus in Zürich statt und ich wollte natürlich dabei sein :-)
 
Ich kaufte im Vorfeld ein Ticket für Dienstag (25.06.2019), Schwerpunkt war das "Apollo Programm" und als Redner war unter anderem kein geringerer als Michael Collins (Pilot der Kommandokapsel von Apollo 11) eingeladen. Ich war rechtzeitig in der Samsung Hall und suchte mir einen guten Platz. Als erstes stand John Logsdon auf der Bühne, er erzählte die Geschichte über die Entstehung des Apolloprogrammes.
 
Danach kam Yuri Baturin, er erzählte über die Entstehung vom Lunar Programm in der Sowjetunion. Leider ist er kein geeigneter Redner und ich glaube, viele kämpften mit dem Schlaf :-)
 
Als nächstes berichtete Chris Hadfield über die Raumanzüge und wie es ist, im All zu spazieren. Es war ein Hammer Vortrag, sehr unterhaltsam und vor allen sehr spannend.
 
Mit ein paar Minuten Verspätung ging es in die Mittagspause, ich traf vor der Halle kurz einen Freund um ihm noch persönlich zum Geburtstag zu gratulieren. Ich sammelte in Monaco für ihn mit und konnte ihm auch gleich die Autogramme übergeben.
 
Zurück in der Halle habe ich etwas gegessen und freute mich schon sehr auf den Vortrag von Michael Collins. Mit grossem Bedauern habe ich erfahren, dass Collins nicht reisen kann und deshalb nicht in der Schweiz weilte. Sie hatten aber einen Ersatz aber an den Namen kann ich mich leider nicht mehr erinnern. Sie hätten auch besser Buzz Aldrin gebeten zu sprechen, er wäre x-mal besser gewesen.
 
Die weiteren Redner am Nachmittag waren Al Worden, Charles Duke, Harrison Schmitt, Gerry Griffin und Rusty Schweickart. Mit zwei Ausnahmen war es ein sehr spannender Tag mit vielen Eindrücken, Fotos und Geschichten aus der Raumfahrt.
 
In der Pause am Nachmittag war ich kurz pullern und als ich die Treppe hoch kam, lief gerade Brian May an mir vorbei. Ich folgte ihm, war dann aber doch zu spät und er verschwand im VIP Bereich wo ich natürlich keinen Zutritt hatte. Ich drehte mich um und wollte wieder in den Saal, wurde dann aber von einer Starmus Mitarbeiterin angesprochen. Sie gab mir den Tipp, dass ich doch warten soll. Brian May müsse wieder den gleichen Weg zurücknehmen. Ich habe dann auch gewartet aber er signierte mein Foto aus Zeitgründen nicht. Schade, wir waren nur zu zweit. Dafür bekam ich ein paar Minuten vorher Chris Hadfield der auch im VIP oben war.
 
Bevor ich die Samsung Hall verliess konnte ich per Zufall noch Al Worden sammeln und auch mit ihm ein Foto machen. Mehr habe ich dann auch nicht mehr probiert, die Apollo Astronauten schreiben in der Regel ja auch nichts.




zurück


Neuer Kommentar

0 Kommentare


zurück