Zurich Film Festival - Johnny Depp

Avatar of sabine sabine - 02. October 2020 - Autogramme

Heute war wieder einmal Johnny Depp in Zürich. Im Vorfeld kaufte ich ein Ticket für das ZFF Masters mit ihm, mit einem Sitzplatz in der Nähe vom Ausgang in der Hoffnung, ihn dort sammeln zu können. Ich war frühzeitig in Zürich und plauderte noch eine Weile mit anderen Sammlern, die wie ich auf die Ankunft von Johnny Depp warteten. Ich musste dann aber in den Saal, wegen Corona dauerte alles etwas länger, auch den Einlass, und man musste pünktlich sein.

Das ZFF Masters mit Johnny Depp war so la la. Danach, beim Verlassen vom Saal hat er ein Autogramm geschrieben, leider nicht bei mir, obwohl ich nur etwa 2 Meter von ihm entfernt war. Ich habe dann recht zügig den Saal verlassen, rannte zum Ausgang und dachte, es trifft mich der Schlag : Es hatte Leute ohne Ende, sicher 3 Reihen, und das über mehrere Meter. Ich schaffte es dann irgendwie doch noch nach vorne und konnte mit Ach und Krach ein Autogramm von ihm ergattern.

Dieses Jahr war alles etwas anders. Es gab eine Fanzone, die man nur mit einem Ticket betreten konnte. Die Tickets wurden verlost, kaufen konnte man sie nicht. Ich war eine der glücklichen Gewinnerinnen und nahm einen Freund mit. Wir hatten eine super Position, Johnny Depp kam aber so spät, dass er keine Zeit mehr hatte für uns Fans. Er versprach jedoch, später zurückzukommen und sich Zeit zu nehmen. Wir warteten geduldig und ich versuchte positiv zu bleiben. Die Gerüchteküche brodelte wie verrückt, mal hiess es, er kommt zurück, dann war wieder vom Gegenteil die Rede. Es war ein Hin und Her und unser Problem war, dass wir die Fanzone zwar verlassen, aber nicht erneut betreten konnten. Nach langem Warten bekamen wir die Nachricht, dass Johnny Depp nicht mehr kommt. Wir sind gleich los und versuchten unser Glück noch beim Seitenein- bzw. ausgang. Aber auch dort war es schlichtweg zu voll, ich mit meiner "bescheidenen" Grösse hatte keine Chance auch nur in seine Nähe zu kommen. Wir versuchten es noch auf der gegenüberliegenden Seite, aber es sah nicht besser aus. Zum Glück hatten nicht alle so viel Geduld wie wir und ich schaffte es dann tatsächlich noch in die 2. Reihe. Johnny Depp nahm sich wie gewohnt sehr viel Zeit für uns und rührend war, als die Person vor mir zu heulen begann, als Johnny vor ihr stand. Sie war wohl wirklich ein Riesenfan von ihm und so überwältigt, ihn persönlich zu treffen, dass sie ihren Gefühlen freien Lauf liess. Ich konnte nochmals ein Autogramm von ihm sammeln. Leider war die Chance auf ein Selfie bei null, aber mit Maske wäre das eh nicht so prickelnd gewesen.

Ich bin danach wieder nach Hause gefahren mit dem Wissen, dass ich ja im August ein Meet & Greet mit ihm habe (damals wusste ich noch nicht, dass das Riverside Open Air nochmals um ein Jahr verschoben wird).

 

zurück

Neuer Kommentar

0 Kommentare


zurück