Comic Con Dortmund - 1. Tag

Avatar of sabine sabine - 04. December 2021 - Autogramme

Wie immer war ich schon vor 6.00 Uhr wach und obwohl ich gerne noch eine Stunde geschlafen hätte, wollte mein Körper nicht.
 
Mein Tag begann mit einem ausgiebigen Frühstück und einer U-Bahn Fahrt in die Kaiserstrasse. Der Bundesrat hat am Freitagnachmittag verordnet, dass alle Reisenden aus dem Ausland für die Rückreise einen negativen PCR-Test vorweisen müssen. Ich fahre erst am Montag wieder zurück, aber ich wollte den Test frühzeitig machen, sicher ist sicher. Im Testzentrum spielten sich Dramen ab und es flossen auch einige Tränen. Ich konnte es verstehen, war doch die Ankündigung der neuen Regeln sehr kurzfristig und auch hier in Deutschland können sie keine Wunder vollbringen.

Nach der Speichelabgabe bin ich schnurstracks zurück zur U-Bahn-Station und zur Westfalenhalle gefahren. Dort angekommen traute ich meinen Augen kaum, es hatte Leute, so viele Leute auf einmal habe ich schon eine Weile nicht mehr gesehen. Ich zückte meinen VIP-Pass und "drängelte" links an Hunderten von Menschen vorbei bis zum VIP-Eingang. Dank meinem Pass schaffte ich es auf die Minute genau zum ersten Photoshooting mit DJ Qualls. Danach sammelte ich meine wichtigen Autogramme: Chandler Riggs (The Walking Dead), Nadia Hilker (The Walking Dead) und Jodi Lyn O'Keefe (Prison Break). Nachher ging es gleich zum zweiten Photoshooting, dieses Mal mit Matthew Lewis (Harry Potter). Nun war es an der Zeit, die restlichen Autogramme zu sammeln: Alfred Enoch (Harry Potter, How to get Away with Murder), David Mazouz (Touch, Gotham), Afshan Azad (Harry Potter), Manu Bennett (Spartacus), Mark Boone Junior (Sons of Anarchy), Kim Coates (Sons of Anarchy), Misha Collins (24, Supernatural), DJ Qualls (Memphis Beat, Supernatural, Monk), Rusty Goffe (Harry Potter), Matthew Lewis (Harry Potter), Lana Parrilla (24, Once Upon a Time), Luka Peros (Haus des Geldes) und Clive Standen (Taken).
 
Ich konnte dank meinem VIP-Pass recht zügig alle Autogramme sammeln, obwohl ich mich schon ein wenig geschämt habe. Lukas Peros hat mich auch darauf angesprochen, er meinte, es sei etwas frech einfach vorzudrängeln. Wir erklärten ihm dann das Prinzip des VIP-Passes und alles war gut.

Nachdem ich gegen 13.00 Uhr alle Autogramme hatte, konnte ich mich vollkommen auf die Photoshootings konzentrieren. Diese waren alle perfekt getimt, ich hatte jeweils nur etwa 30 Minuten Wartezeit und keinen Stress. Das letzte Shooting war mit Chandler Riggs und um 17.00 Uhr war für mich der erste Tag bei der Comic Con in Dortmund zu Ende.
 
Bevor ich zur U-Bahn schlenderte, gönnte ich mir noch einen Cheeseburger mit Pommes. Das Geld für die Pommes hätte ich mir sparen können, sie hatten keinen Biss und waren richtig matschig. Etwas müde, aber happy bin ich während des Blogschreibens eingeschlafen :-).

 
 
 
 
zurück