Comic Con Dortmund - 2. Tag

Avatar of sabine sabine - 05. December 2021 - Autogramme

Wie gestern war ich auch heute schon wieder sehr früh wach, sprich um 5.00 Uhr. Was will man machen, wenn man ausgeschlafen hat, hat man ausgeschlafen :-)
 
Heute konnte ich früher zur Westfalenhalle fahren, da der PCR-Test wegfiel (das Ergebnis hatte ich noch nicht, aber ich fühlte mich immer noch sehr gut). Auf dem Weg zur Halle habe ich mir überlegt, doch noch ein Autogramm und Shooting mit Travis Fimmel zu kaufen aber der Herr ist sehr teuer, finde ich. Nach dem üblichen Check-In kaufte ich mir zuerst die beiden Sachen von Travis Fimmel und dann schaute ich mich in aller Ruhe in der Halle 4 um. Dort hatte es viele Aussteller mit allem möglichen Kram, alles Sachen, die die Menschheit nicht braucht. Ich sah z.B. das Schwert von Michonne aus "The Walking Dead", die Leute würde morgen im Zug wohl nicht schlecht schauen, wenn ich mit einem Schwert eintreten würde…
 
Pünktlich zum ersten Photoshooting war ich in der Halle 3. Los ging es mit Misha Collins um 11.00 Uhr, 30 Minuten später folge Luka Peros, dann Afshan Azad, um 12.00 Uhr Rusty Goffe, Travis Fimmel um 13.00 Uhr gefolgt von Kim Coates, Mark Boone Junior, Lara Parrilli und zum Schluss Nadia Hilker um 13:55 Uhr. Vor dem letzten Photoshooting bekam ich die Nachricht, dass ich negativ (habe nichts anderes erwartet) auf Corona getestet wurde. Das war es für dieses Jahr mit den Fotos. Nun gab es nur noch ein Autogramm zum Sammeln, aber das sollte mit dem VIP-Pass auch schnell gehen und so war es auch. Die Warteschlange war sehr sehr lang, aber bei den VIPs war wir nur zu zweit :-)

Noch eine kleine Anekdote: Beim Photoshooting mit Mark Boone Junior stand ich an der zweiten Position. Beim Herrn vor mir führte Boone aus Jux eine Leibesvisitation durch, wie beim Flughafen mit Abtasten. Für Unterhaltung war also gesorgt. Als der Herr weg war, war ich an der Reihe und Mark fragte, ob ich auch eine Leibesvisitation möchte und ich streckte die Arme aus und sagte "yes please" :-). Auch das sorgte für sehr viel Gelächter, aber natürlich wurde sie nicht durchgeführt. Während des Shootings sagte er dann zu mir, dass er ja schon wollte, wohl aber sehr grossen Ärger bekommen hätte. Deshalb lache ich so auf dem Foto :-)
 
Nachdem ich mir vor dem Autogrammsammeln noch Penne Napoli und ein Crêpe gönnte, war es jetzt Zeit für einen Glühwein. Der war superlecker, aber es hatte wenig "Glüh", dafür viel "Wein" drin :-). Zum Glück musste ich nicht mehr Auto fahren.
 
Eine interessante und spannende Comic Con ging so für mich zu Ende und abgesehen von den kurzfristigen Corona-Regeln (selbst schuld, wenn man während einer Pandemie ins Ausland reist) hat es sehr viel Spass gemacht. Wenn es Corona zulässt, werde ich nächstes Jahr wieder nach Dortmund reisen.
 
In diesem Sinn: see you next year…. Maybe … :-)

 

 
 
 
zurück