Blog

 

Leona Lewis

24. October 2009

Heute war Leona Lewis Gast in der Sendung "Benissimo". Gegen 17.00 Uhr verliess ich meinen Wohnort, Ziel das Swissotel in Zürich. Gegen 18.00 Uhr stand ich vor dem Swissotel, von Leona Lewis war jedoch nichts zu sehen. Um 18.30 Uhr beschloss ich, doch zum Fernsehstudio zu fahren da ich nur vermutete, dass sie in diesem Hotel ist. 15 Min. später traf ich beim Fernsehstudio ein, dort standen schon über 20 Robbie Williams Fans der ebenfalls Gast bei "Benissimo" war. Ich hatte einen schweren Stand. Man musste nur Robbie rufen und schon ging das Gekreische los. Kurz nach halb acht bekamen wir die Info, das Leona Lewis auf dem Weg zum Fernsehstudio ist. Es dauert nicht lange und zwei grosse Vans fuhren ans und vorbei. Sofort wurde die Schranke wieder geschlossen und da es schon recht dunkel war, sah mein leider von Leona Lewis nicht viel. Sie verschwand, gut bewacht von ihren Bodyguards im Studio 1. Kurze Zeit später wurde dann auch Robbie Williams mit weiteren 3 Vans vorgefahren. Auch von ihm sah man nicht viel aber das Gekreische der Fans war gross. Gegen 20.00 Uhr war der ganze Spuk vorbei, Autogramme gab es keine. Irgendwie liess es mir keine Ruhe, deshalb sprach ich eine Mitarbeiterin vom Schweizer Fernsehen an. Ich erzählte ihr, dass ich eigentlich wegen Leona Lewis hier bin und ?nur? eine Unterschrift möchte. Sie erkundigte sich beim Management ob das möglich ist und kurze Zeit später informierte sie mich über den Verlauf vom Abend. Ich sollte warten bis nach der Sendung da Leona Lewis nach ihrem Auftritt einige CD?s signiert, eine sei für mich reserviert. Ich setzte mich im Besucherraum hin und schaute mir die Sendung an. Einige Zeit nach dem Auftritt von Leona Lewis hörte ich plötzlich jemand "Leona" rufen. Sofort stand ich auf und lief in Richtung des Rufes. Vor dem Haupteingang standen die beiden Vans und durch die Drehtür kam gerade der erste Bodyguard, gefolgt von Leona Lewis. Das war nun meine Chance, ich rief Leona die nur einen Meter von mir entfernt durch die Drehtür kam und bat sie um ein Autogramm. Nachdem sie sich fast von ihrem Bodyguard losreissen musste, unterschrieb sie mir das Foto, leider ohne Widmung. Der Bodyguard stand ungeduldig daneben und drängte sie, endlich weiterzugehen und einzusteigen. Ich konnte mich noch knapp bedanken und schon verschwand sie in einem Van und weg war sie. Zurück im Besucherraum, schaute ich den Rest der Sendung, die Million habe ich leider jedoch nicht gewonnen. Nach dem Auftritt von Robbie Williams wurde es wieder hektisch, die drei Vans wurden draussen vorgefahren und schon kurze Zeit später verlies Robbie das Fernsehstudio gut abgeschirmt von Sicherheitsleuten. Autogramme gab er natürlich keine, wie schon lange nicht mehr aber ein Erlebnis war es trotzdem, nur ein paar Meter von ihm entfernt zu stehen. Einige Zeit nach der Sendung kam die Mitarbeiterin vom Schweizer Fernsehen auf mich zu und ich sah in ihrem Gesicht, dass sie keine guten Nachrichten hat. Die CD?s wurden signiert, sind aber alle verschwunden. Gott sei Dank konnte ich vorher noch mein Foto signieren lassen. Ich hinterliess meine Adresse für den Fall, wenn die CD?s doch noch auftauchen und spazierte gemütlich und zufrieden zum Auto zurück.




zurück


Die Kommentar-Funktion ist ausgeschaltet.

0 Kommentare


zurück