Blog

 

Swiss Music Awards

03. March 2010

Heute wurden in Zürich die Swiss Music Awards verliehen. Da musste ich natürlich dabei sein. Um 17.30 Uhr stand ich beim roten Teppich, um 18.00 Uhr wurden die ersten Limousinen erwartet. Leider war es mit dem roten Teppich nicht so geschickt gelöst. Es gab nur eine ganz kleine Ecke um Autogramme zu sammeln und da meine Arme immer noch so kurz wie in Berlin sind, sah ich dort keine grosse Chance. Frech schlich ich mich auf die andere Seite und stand dann schlussendlich gleich bei den ankommenden Limousinen. Am Anfang war es ziemlich ruhig, aber dann fuhren zum Teil gleich 3 Limousinen vor und man musste sehr wachsam sein. Freundlich waren alle, aber extrem beeindruckt hat mich Kirsty Bertarelli. Mit ihrem Song "Don't Say" war sie im Januar in der Schweizer Hitparade. Zuerst schrieb sie auf der "Autogramm-Seite", danach kam sie zu uns herüber. Ich sprach sie auf ihr Kleid und ihre Musik an. Sie war so begeistert, bedanke sich für die Unterstützung etc. Mit ihr habe ich nicht gerechnet, deshalb hatte ich auch kein Foto mit. Als ihr Begleiter das bemerkte, zückte er eine Autogrammkarte und Kirsty fragte mich, ob sie diese für mich signieren darf; jetzt war ich begeistert. Eine sehr nette Person! Bei Ke$ha war es um einiges schwierig, ihr Manager war ziemlich, ja sagen wir mal ?dominant?. Während dem signieren meines Fotos, wollte er wissen für wen das Foto ist. Nachdem ich ihm sagte für meine Sammlung, fügte Ke$ha noch eine Widmung hinzu. Alles in allem schrieb sie ca. 8 Autogramme. Ihr Manager gibt eindeutig den Ton an und ich denke, sie hätte gerne noch mehr geschrieben. Bushido schrieb auch fleissig Autogramme, bei ihm gingen aber auch einige leer. Aber auch diese Unterschrift habe ich bekommen. Alles in allem bin ich froh, dass ich nach Zürich gefahren bin. Ich sammelte an diese Abend noch je eine Unterschrift von Stress, Stefanie Heinzmann, Florian Ast, Judith Wernli, Pegasus, Dieter Meier und Jaël von Lunik. Um 21.05 Uhr war ich bereits wieder zu Hause.




zurück


Die Kommentar-Funktion ist ausgeschaltet.

0 Kommentare


zurück