Blog Detail

 


Festival de Télévision de Monte-Carlo


18.06.2018

Heute hatte ich überhaupt kein Zeitgefühl und ich weiss echt nicht mehr wann ich wen gesammelt habe. Ich war schon sehr früh wach und schaute noch einmal bei einem Hotel vorbei um evtl. S. Epathy Merterson doch noch zu sammeln. Die Gäste für die Abreise wurde jedoch nicht beim Haupteingang abgeholt sondern auf der Seite also konnte ich rechtzeitig, sprich um 9.45 Uhr beim roten Teppich beim Grimadli Forum sein.
 
Als erstes stand Tcheky Karyo auf dem Teppich. Er signiert mit einer Kurzform seiner Unterschrift, anscheinend stimmt etwas mit seinem Arm nicht. Kurze Zeit später folgte Joanne Froggatt die schon recht viel schrieb, sogar auf der Seite. Und dann kam derjenige den ich unbedingt sammeln musste wegen meiner Mutter die Nashville schaute: Charles Esten! Ein unglaublich netter Mann und als ich ihm erzählte, dass meine Mutter Nashville Fan sei und ich unbedingt ein Foto möchte, willigte er freundlich ein und sagte zum Schluss "Please, say hello to your mum". Meine Mutter hat sich später am Telefon sehr gefreut :-)
 
Wir sind dann nach oben in die Fan Zone als kurze Zeit später Charles Esten bereits beim Interview erschien. Er schrieb danach nochmals ganz viele Autogramme, auch bei mir nochmal eines.
 
Nach einer kurzen Pause gab es das nächste Interview mit Jason Isaacs und wir hofften, dass er endlich einmal einen Stift in die Finger nimmt. Wir waren sehr positiv überrascht, so viel hat er seit langer Zeit nicht mehr geschrieben. Ich bekam ihn für einen Freund und später sogar noch einmal für mich. Ein Selfie durfte ich auch noch mit ihm machen. Das bei der Eröffnungsfeier war nicht ganz so perfekt :-)
 
Dann sah ich von weitem die Ankunft von Amaury Nolasco, leider schrieb er nur am Anfang und ging dann ins Gebäude aber mir war schon klar, dass mit ein bisschen Geduld auch er in meiner Sammlung sein wird. Ich schaute immer zu Türe und sah, dass er nicht links sondern rechts abbog. Ich wechselte meinen Standort und sammelte ein/zwei Minuten später bereits Amaury Nolasco. Leider hat sich mein Fotoapparat in der Hosentasche verstellt und ich drehte ein kleines Video und machte kein Foto. Nach dem Interview hat er weiter geschrieben und Fotos gemacht aber ich drängelte mich nicht vor und bekam ihn auch nicht mehr. Mein Ziel war eh ihn bevor er ins Hotel zurück fährt zu sammeln.
 
Danach gab es eine längere Pause, ich sass auf einem Stuhl, unterhielt mich mit den anderen als plötzlich ein Sammler kam und sagte Betty Williams sei da. Wir beide also nichts wie los und versuchten die Dame beim verlassen des Gebäudes auf uns aufmerksam zu machen aber ohne Erfolg. Sie ignorierte uns konsequent und das über eine längere Strecke. Es hiess dann, sie hätte eine Rückenoperation gehabt.... Früher hiess es noch "we are late, we have to go" oder "we don't have time"....
 
Zurück in der Fan Zone warteten wir gemütlich auf die Rückkehr von Nolasco also ich plötzlich Karl E. Landler sah. Von ihm hatte ich zwei Fotos in der Mappe, warum weiss ich aber eigentlich nicht weil ich kenne ihn gar nicht. Er war freundlich und signierte beide Fotos für mich.
 
Danach passierte wirklich über längere Zeit nichts mehr. Über 1 1/2 Std. sassen wir herum, beobachteten die Gegend und warteten darauf, dass etwas passierte. Um 16.00 Uhr verliess dann Amaury No-lasco das Gebäude, schrieb gegenüber ein paar Autogramme und machte sich dann auf den Weg zur Limousine. Wir konnten ihn zum Glück aufhalten und er schrieb bei mir noch ein Autogramm mit Widmung und schaute für ein Selfie noch in meine Kamera. Vor Aufregung ist mir die Kamera fast aus den Händen gefallen aber wir haben beide gut reagiert und ich habe sie ja eh immer fest am Handgelenkt festgebunden :-)
 
Nun bekam ich auch gleich die Ankunft von Katherine Kelly Lang und Thorsten Kaye mit. Beide hatten es eilig und schrieben nur unten ein paar wenige Autogramme.  Ich wartete bis nach dem Interview und konnte danach beide mit Widmung und sogar Selfie sammeln.
 
Nun war es Zeit für heute Feierabend zu machen. Ich kaufte mir ein Sandwich und ein grosses Bier, setze mich an den Strand und genoss das Leben :-)

zurück...