Blog Detail

 


Festival de Télévision de Monte-Carlo


19.06.2018

Ich kam heute einfach nicht in die Gänge... Nachdem ich fast 11 Std. schlief, hatte ich irgendwie immer noch keine Lust aufzustehen, geschweige den Sammeln zu gehen. Aber für das war ich doch hier, also nichts wie los. Um ca. 10.00 Uhr traf ich bei der Fan Zone ein und habe zuvor Justin (französisch: schüstin) verpasst der sich anscheinend sehr viel Zeit genommen hat.
 
Die liebe Jessica Brown Findlay hat dafür nach ihrem Interview nur Fotos gemacht und nur auf Karteikarten unterschrieben. Auch als sie das Forum verliess das gleich Verhalten, sie scheint ja eine "ganz Grosse zu sein"....
 
Kurz nach 10.30 Uhr kam Billy Campell zum Forum. Ihn haben wir die ganze Zeit nie gesehen, es wurde jedoch erzählt, dass er beim Fürsten-Empfang je eines geschrieben hatte. Er war sehr nett und hat ganz viel geschrieben, als er dann fast bei mir war musste er aus Zeitgründen aufhören. Es wurde jedoch versprochen, dass er zurück kommt aber das kann eben auch 4 Std. später sein.... Keine 10 Min. später stand er schon wieder auf dem roten Teppich, anscheinend hatte er noch etwas Zeit. Ich bekam dann endlich meine beiden Autogramme und ein Selfie. Etwas später hat er dann noch ein weiteres Foto für mich unterschrieben.
 
Nun wartete ich nur noch auf Justin Prentice und ich hoffte, dass er bald zum Interview kommt. Es zog sich dan noch ein wenig in die Länge aber um 13.00 Uhr war es dann soweit. Nach den beiden Interviews nahm er sich wieder sehr viel Zeit, unterschrieb fleissig Fotos und machte viele Selfies.
 
Heute war es eine fast unerträgliche Hitze in Monaco. Ich bin dann zu Starbucks und bestellte ein Caramel Frappucino und ein Stück Marmorkuchen. Ich setzte mich auf die Terrasse und genoss die Aussicht aufs Meer. Danach bin ich für etwas 2 Std. zurück ins Hotel in mein klimatisiertes Zimmer.
 
Um 17.30 Uhr Stand ich wieder beim roten Teppich für die Abschlussveranstaltung. Leider waren die ankommenden Persönlichkeiten nicht mehr schreibfreudig. Zuerst sammelten wir Charles Berling und etwas später nahm sich Pedro Alonso noch Zeit für uns, das war es dann aber auch schon. Viele sind einfach vorbei gelaufen, haben gelächelt und gewuncken, that's it. Natürlich hat auch Betty Williams nichts gemacht. Um 19.00 Uhr sollte die Verleihung losgehen aber Fürst Albert war immer noch nicht eingetroffen. Polizisten hat es genügend vor Ort und auch der Chef vom Festival wurde langsam nervös. Normalerweise sei Albert II immer pünktlich und es machte sich langsam das Gerücht breit, dass sie kommt, sprich Fürstin Charlène. Die Zeit verging und dann kam endlich die Eskorte vom Fürsten und im Auto sass tatsächlich Fürstin Charlène und nicht Fürst Albert. Ein Sammler hat sie dann direkt angesprochen und sie meinte nur, sie hätte keine Zeit. Sie kam dann aber doch zu uns und schrieb ein paar wenige Autogramme, auch bei mir. Ich hab mich riesig gefreut weil anscheinend sieht man die Fürstin nicht oft, es konnte sich niemand erinnern sie einmal beim Festival getroffen zu haben. Sie war in Eile aber sehr sehr nett (wie Albert ja auch, er nahm sich bei der Eröffnung sehr viel Zeit).
 
Ich habe dann meine beiden Freunde noch zum Abendessen eingeladen und ging später zurück um evtl. noch jemand nach der Preisverleihung zu sammeln aber diese Zeit hätte ich mir sparen können. Abgesehen von Tamara Tunie, Schüstin äh Justin Prentice und ein paar französischen Schauspielern hat niemand mehr geschrieben. Um 22.16 Uhr war das Festival 2018 für mich zu Ende.
 
Peut-extre à l'annee prochaine :-)


zurück...