Blog Detail

 


Liam Gallagher


25.07.2018

Ich war gar nicht motiviert und hoffte, dass sich das nicht rächen sollte. Normalerweise wenn mir die Lust zum Sammeln fehlt nimmt es kein gutes Ende. Ich raffte mich auf und fuhr mit dem Auto bis zum Bad Bahnhof und von dort weiter mit der S-Bahn bis nach Lörrach. Um 15.30 Uhr traf ich auf dem Marktplatz ein, Lust zum Sammeln hatte ich jedoch immer noch keine. Ich lief weiter bis zum Burghof, setzte mich dort gegenüber auf eine Parkbank und wartete. Wie lang weiss ich nicht mehr, das Verlangen nach einem Eis wurde jedoch immer grösser. Beim Mona Lisa Eiscafé kaufte ich mir ein grüner Apfel/Kiwi Eis, Früchte sind ja schliesslich gesund und schlenderte zurück zum Burghof aber es fehlte nach wie vor die Motivation zum warten. Um 17:30 Uhr hatte ich genug und stieg um 18:02 Uhr in den Zug zum Bad Bahnhof. Es war ein netter, kleiner Ausflug und das Eis sehr lecker :-)

Am anderen Tag war Willem Dafoe in Basel und ich entschied mich spontan einen Abstecher zu einem Hotel zu machen. So wie ich gehört habe sind die Gäste der Fondation Beyeler immer im gleichen Hotel und vielleicht habe ich ja Glück und er reist bereits heute an und geht evtl. noch an die frische Luft. Ich wartete gegenüber vom Hotel, räumte das Liam Gallagher Foto/Booklet in die Tasche und nahm das Foto von Willem Dafoe zur Hand. Ich beobachtete die Gegend, wie immer war es sehr unterhaltsam und keine 5 Min. später kam Liam Gallagher von rechts zum Hotel, die Treppe hoch und verschwand innerhalb von Sekunden in der Lobby. Das ging so schnell, ich hatte keine Chance zu reagieren, da er jedoch heute ein Konzert gab, musste er auch wieder aus dem Hotel raus. Ich nahm das Foto und Booklet wieder zur Hand und wartetet. Er liess sich sehr viel Zeit, um 20.00 Uhr war Konzertbeginn, um 20.30 Uhr hat er das Hotel aber immer noch nicht verlassen, ein Auto vom STIMMEN Festival stand jedoch vor dem Eingang. Ich blieb wachsam und als er endlich das Hotel verliess, lief ich gleich zu ihm hinüber und fragte nach einem Autogramm. Sein Bodyguard sagte gleich "no" aber Liam sah es anders und kam zu mir. Ich fragte ob er mir ein Foto signieren würde, darauf erwiderte er nur "I will sign the album for you" was er tat. Meine Frage nach einem Selfie löste keine Begeisterung bei ihm aus, im Gegenteil, er drehte sich um und stieg in den Van, leicht genervt. Ich machte mich danach gleich auf den Heimweg, Willem Dafoe bekam ich nicht zu Gesicht.

zurück...