Blog Detail

 


Weltklasse Zürich


30.08.2018

Die Weltklasse Zürich Leichtathletikveranstaltung wird jedes Jahr im Sommer im Letzigrund-Stadion in Zürich ausgetragen. Sie gehört seit 2010 zur IAAF Diamond League Serie und eine der beiden Finalveranstaltungen findet mit 16 Wettkämpfen in der Schweiz statt.
 
Bereits am frühen Nachmittag stand ich beim Hotel, zuerst beim Vorder- danach beim Hinterausgang. Ich konnte aber machen wie ich wollte, stand ich vorne, sind sie hinten raus und umgekehrt, es war zum ver-rückt werden. So kam es dann auch, dass es fast 6 Stunden dauerte bis ich mein erstes Autogramm bekam, von Matthew Hudson-Smith. Leider hatte er einen sch…. Stift in der Hand, entsprechend schlecht ist die Un-terschrift geworden. Beim Selfie war das Zoomobjekt verstellt und ich auf dem Foto im Nirvana verschwun-den. Wenn's läuft dann läuft's…..
 
Unbedingt sammeln wollte ich Dina Asher-Smith und Genzebe Dibaba, "nice to have" war Noah Lyles und der eben gesammelte Matthew Hudson-Smith. Zusätzlich hatte ich noch Fotos von Elijah Manangoi, Dafne Schippers und Karsten Warholm mit dabei. Einige waren noch "Altlasten" vom letzten Jahr, andere habe ich bestellt.
 
Um 18.41 Uhr kam Elijah Manangoi vom Training zurück und ich fragte für ein Autogramm. Er flippte kom-plett aus, im positiven Sinn, er fand das Foto so genial, dass er es gleich behalten wollte. Ich schenkte es ihm mit der Bedingung, dass er mir das andere unterschreibt was er gerne tat. Ein Selfie durfte ich auch noch mit ihm machen und er bedankte sich nochmals überschwänglich für das Foto.
 
Langsam kamen die einzelnen Athleten zurück ins Hotel, unter anderem auch Dafne Schippers die für mich noch ein Foto vom letzten Jahr unterschrieb. Somit war auch das endlich erledigt.
 
Kurz vor 20:00 Uhr tauchte Dina Asher-Smith auf, sie musste jedoch dringend zur Toilette. Sie blieb dann aber bei uns stehen und signierte meine beiden Fotos und lächelte für ein Selfie in meine Kamera. Die gute Frau muss eine gute Blase haben den auch bei den anderen Sammlern schrieb sie Autogramme und machte Selfies. Aber dann ging es dann doch nicht mehr und sie rannte ins Hotel.
 
Um 20:25 Uhr kam Noah Lyles vom Training in Langenthal zurück. Der Typ ist mir etwas schräg eingefahren, sooo viel hat er noch nicht erreicht aber sein Benehmen war schon sehr arrogant und abgehoben. Vielleicht lag es auch daran, dass er mit dem Helikopter nach Langenthal geflogen wurde, daher evtl. noch der "Hö-henflug"…. Er schreib ein Autogramm pro Person (ich hatte zwei Fotos mit dabei) und das auch nur wieder-willig. Ein Selfie durfte ich dann doch noch machen aber auch hier, nett und sympathisch ist anders. Bin sehr gespannt wie es in seiner Karriere weitergeht…
 
Den letzten den ich an diesem Tag noch sammelte war Karsten Warholm. Er unterschrieb ein Foto für mich (mehr hatte ich auch nicht dabei). Letztes Jahr war er noch etwas umgänglicher aber er nahm sich doch Zeit für uns was auch nicht so selbstverständlich war.
 
Leider bekam ich Filip und Jakob Ingebrigtsen nicht zu Gesicht. Ich bin ca. um 21.00 Uhr wieder nach Hause gefahren. Später habe ich erfahren, dass Frasher-Price und Jakob Ingebrigtsen abgesagt haben und das Filip Ingebrigtsen erst am Mittwochabend angereist ist.

zurück...