Blog Detail

 


Donald Sutherland


30.09.2018

Ich reiste mit gemischten Gefühlen nach Zürich. Gestern war ich 10 Stunden wegen Donald Sutherland un-terwegs und bekam ihn nie zu Gesicht. Heute war der einzige Tag wo ich ihn noch sammeln konnte aber es waren auch mehr Leute wegen ihm unterwegs. Dazu kam, dass die Termine sehr knapp angesetzt waren, das machte es nicht einfacher. Ich bin zuerst zum Filmpodium in der Hoffnung ihn bei der Ankunft zum ZFF Masters zu bekommen. Ich war noch keine 5 Minuten vor Ort als er eintraf, er stieg aus der Limousine und sah irgendwie gebrechlich aus. Er hat auch ganz am Anfang ein paar Autogramme geschrieben, ging dann aber hinein. Ich bin dann mit ein paar Freunden direkt zum Festivalzentrum um dort einen Platz in der ersten Reihe zu haben. Wir unterhielten uns über Gott und Welt und verkürzten uns so die Wartezeit. Zwischen-durch sammelte ich noch schnell Florian Henckel von Donnersmarck vor seiner Pressekonferenz. Mit etwas Verspätung erschien Donald Sutherland auf dem grünen Teppich, auch hier wirkte er auf mich eher gebrech-lich. Zuerst wollte er auch nicht schrieben, nahm dann aber nach ein paar Schritten doch einen Sharpie in die Hand und signierte ein paar Fotos, zum Glück auch bei mir. Selfies machte er leider keine aber das konnte ich verstehen.

In der Zwischenzeit habe ich erfahren, dass Donald Sutherland beim Filmpodium nochmals raus ging und mit der Limousine zum Haupteingang gefahren wurde. Dabei hat er den wenigen Anwesenden ein Autogramm geschrieben!

Ich bin dann zum Seitenausgang um ihn dort hoffentlich nach der Verleihung des Goldenen Auges nochmals für einen Freund aus Deutschland zu sammeln. Dort stieg er jedoch Minuten später direkt in die Limousine ohne etwas zu machen. Ein Sicherheitsbeamte hat bestätigt, dass er gesundheitlich angeschlagen ist.

Mit einem Freund sind wir zu einem Restaurant marschiert wo die Preisträger oft nach der Verleihung essen gehen. Plötzlich bekamen wir die Information das Sutherland wieder im Kino ist. Wir sind dann gleich hin und als er dann etwa 20 Minuten später das Kino verliess herrschte nur noch Chaos!! Er stand zwischen zwei Li-mousinen und von allen Seiten wurde gedrängelt und geschubst. Er schrieb ganz viele Autogramme und auch eines für meinen Freund. Was sich hier jedoch ereignete hat mit sammeln nicht mehr viel zu tun. Ein Händler aus Deutschland hielt ihm ein Foto nach dem anderen hin aber Donald Sutherland hat es gemerkt und später reagierte auch endlich die Security. Nach einer gefühlten Ewigkeit stieg er in die Limousine und die Meute liess von ihm ab.

Wir sind dann noch zu einem anderen Restaurant wo es immer ein spezielles Dinner während den Zürich Summit gibt. Dort konnte ich noch per Zufall Max Irons sammeln, leider hatte er keine Zeit für ein Selfie. Als es dann zu regnen begann bin ich nach Hause gefahren.

zurück...